Kunstweg am Reichenbach

das änderungsatelier

Georg Schweitzer
1963 geboren in Trier

Nadja Stemmer
1966 geboren in Münster

Seit 1993 Zusammenarbeit unter dem Motto: „Wir verändern Ihr Leben.“

Eine Wäschespinne, eingepflanzt in einen vorhandenen Baumstumpf, ist mit grünen Wäscheleinen bespannt, die als Worte „green wash green wash …“ geformt sind. Die Installation nimmt Bezug auf Unternehmensstrategien, den Eindruck von Umwelt Freundlichkeit zu erwecken, obwohl keine entsprechenden Nachhaltigkeits-Maßnahmen existieren und zeigt gleichzeitig eine Aufforderung, eigenes Verhalten zu überdenken.

An einem vorgefundenen Stahl-Gerüst hängen zwei Schaukeln, beschriftet mit den in das Holz der neu installierten Schaukelbretter eingefrästen Worten „aus“ und „gleich". Deren Abdrücke auf Tuch sind als Bilder an der zugehörigen Holzhüttenfassade installiert. „aus gleich“ bzw. „gleich aus“. Hin- und Zurück, rauf und runter dreht sich bei Benutzung durch eigene Energie die Sicht auf das Umfeld und doch immer um einen Mittelpunkt. Das scheinbar kindliche Spiel bekommt so eine schwungvolle Wendung in die Realität. Beide Werke sind charakteristisch für die Arbeit des „änderungsateliers“: Spielerisch wird der Kunstbegriff dabei immer wieder neu erfunden, stets heiter und ungekünzelt. Nachvollziehbar und sogar nachempfindbar.

Website
Georg Schweitzer
1984-90 Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe, Meisterschüler, Diplom
Stipendium der Kunststiftung Baden Württemberg

­

Nadja Stemmer
­1987-92­ Studium Kommunikationsgestaltung + Grafikdesign, HAWK Hildesheim/Holzminden/Göttingen, Diplom